Singen war für mich seit immer schon Bestandteil meines Lebens, Kontrabass wollte ich immer lernen, irgendwann kam die Zeit.

Über die Musikpädagogik und Lehramt in Regensburg kam ich nach Würzburg und die Musikhochschule dort schenkte mir 4 Jahre Zeit und Möglichkeit weiterzuarbeiten.

Dann zog es mich für 2 ½ Jahre nach Berlin und ich habe diese Stadt sehr in mein Herz geschlossen – die Inspiration, die Leichtigkeit, das Bunte und Unkonventionelle. Und der Schritt in die größte Stadt hier in Deutschland zu ziehen war der für mich logischste nachdem ich im gefühlt kleinsten Dorf im Süden Deutschlands aufgewachsen bin.

Hier liebe ich die Natur, auch dass jeder jeden kennt, den bayrischen Dialekt.

Und hier bin ich nun wieder – glücklich über die Jahre weg und glücklich nun wieder hier zu sein.

Nun habe ich alles in meiner Farbpalette.

Ich bin viel gereist, im Rückblick waren das die lehrreichsten und schönsten Momente.

Und ich bin froh und glücklich als Musikerin durchs Leben zu gehen – immer weiter, immer weiter!

Pressestimmen:

“Gepaart mit der atemberaubenden Stimme von Irmi Haager, die sowohl Soul und Blues, aber auch Jazz in ihrer Ausnahmestimme vereint und ruhige Balladen mit einer großen Portion Gefühl voller Gänsehauteffekt auf höchstem Niveau präsentiert…” (vgl. Passauer Neue Presse 2009) lässt man sich gerne von guter Musik durch einen Konzertabend tragen.

“Die junge Rosenheimerin Irmi Haager besitzt eine dieser raren Stimmen mit rauchig schmeichelndem Timbre – Honig und Whiskey zugleich. Sie ist voluminös und besitzt zugleich eine intime Ausdruckskraft…” (Münchner Merkur 2009).

“Die starke Stimme von Irmi Haager ist wie geschaffen für Jazz. Sie spielt mit den Tönen, die Höhen und Tiefen sind voll und kommen (..) mühelos zum Klingen, entwickeln sich einfach” (Chamer Zeitung 2010).

“Beim Zuhörer stellt sich jenes rare Glücksgefühl ein, wenn er doch einmal auf ein enormes Talent und dessen überwältigende Musikalität stößt.” (Münchner Merkur 2009).

„Vor allem aber bei der jungen Stimme von Irmi Haagers, die dafür verantwortlich ist, dass Bilder, Geschichten entstehen, dass ein Lied einen Körper und eine Seele erhält. (Mittelbayerische Zeitung 2010)

„Sie sorgte mit ihrer kristallklaren, glockenreinen und sinnlichen Stimme für ein wunderbares Konzerterlebnis“ (Nürnberger Zeitung 03/2013)